Wettbewerbs­ausstellung

Wettbewerbs­ausstellung

Zur JuPhilA 2019 wird es eine kombinierte Rang 3 und Rang 2 Wettbewerbsausstellung geben. Die Exponate dieser Ausstellungsklasse werden nach einem festen Reglement, der Ausstellungsordnung der DPhJ durchgeführt. Je nach Altersklasse wird in unterschiedlicher Gewichtung der richtige Aufbau eines Exponates, das fachliche Wissen, die Erhaltung und das saubere Arbeiten bewertet. Wie das genau funktioniert, kann man hier nachlesen. In beiden Altersklassen gibt es Bewertungen im Rahmen einer Bronze-, Silberbronze-, Silber-, Vermeil- und Goldmedaille.

Im Rang 3, der lokalen Ausstellungsklasse, starten alle neuen Exponate im Wettbewerb. Hier sammeln die jungen Aussteller Erfahrungen und erhalten von den Preisrichtern Anregungen und Ideen, wie man das Exponat noch besser gestalten kann. Erreicht das Exponat auf zwei Ausstellungen die erforderliche Punktzahl für den Rang „Vermeil“ oder „Gold“, qualifiziert es sich für die Rang 2 Ausstellung. Jetzt sind wir schon in der „Bundesliga-Klasse“. Für die Exponate in dieser Klasse gelten die gleichen Regeln, jedoch sind die Anforderungen zum Erreichen des gleichen Ranges um 5 Punkte höher. Nur die besten Exponate können sich hier mit 2 Bewertungen für die Rang 1 Ausstellung, die „Championsleague-Klasse“ qualifizieren. Wer noch höher hinaus will, für den bleibt noch die „Weltmeisterschaft“ die FIP-Ausstellung, von der es weltweit nur ganz wenige pro Jahr gibt.

Natürlich kann eine Sammlung eines 12jährigen nicht den Umfang eines Exponates eines 19jährigen Ausstellers erreichen. Daher teilt man die Jugendlichen in Altersklassen ein:

Altersgruppe Kbis 12 Jahre
Altersgruppe A13 bis 15 Jahre
Altersgruppe B16 bis 18 Jahre
Altersgruppe C19 bis 21 Jahre

Gemeinschaftssammlungen von Jugendgruppen werden in die Altersgruppe B einsortiert.

115total visits,1visits today