Tag der Briefmarke

Das Sonderpostamt wird oben sein.

Gleichzeitig mit unserer JuPhilA findet im nahe gelegenen Sauensiek der Tag der Briefmarke statt. In Sauensiek feiert man den 10. Jahrestag der Errichtung des Gaußturmes auf dem Litberg. Was ist daran so besonders? 1821 sollte Carl-Friedrich Gauß das Königreich Hannover vermessen.

Die Vermessung gestaltete sich im norddeutschen Flachland als sehr schwierig, weil es keine richtigen Anhöhen gibt, von wo aus Gauß diesseits und jenseits der Elbe seine Messpunkte anpeilen konnte. Als höchste Erhebung im Landkreis Stade wurde er auf den 65 Meter über NN hohen Litberg aufmerksam. Von dort aus kann man bei gutem Wetter bis nach Hamburg zur Köhlbrandbrücke oder der Elbphilharmonie gucken. Gauß wirkte lange Zeit dort, um seine Messdaten zu sammeln. Ihm zu Ehren wurde im Jahr 2009 der 25 Meter hohe Gaußturm errichtet, auf dessen Aussichtsplattform zum Tag der Briefmarke am Sonntag, 20.10.2019 ein Briefkasten stehen wird, in den man seine Post für den Tag der Briefmarke-Sonderstempel einwerfen kann.

Der Mann auf dem 10 Mark Schein …. ist Carl-Friedrich Gauß

Carl-Friedrich Gauß wurde nicht nur in zahlreichen Ländern mit einem Briefmarkenmotiv geehrt. Auch der letzte 10 DM-Schein von 1991 zeigt auf der Vorderseite den Wissenschaftler. Auf der Rückseite ist sein Messinstrument, das Heliotrop abgebildet. Ganz rechts auf dem Schein ist ein Kartenausschnitt mit dem Litberg abgebildet.

234total visits,2visits today